Was sind Fairtrade-Towns?

Fairtrade-Towns fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den fairen Handel in ihrer Heimat stark machen. Und das nicht ohne Grund, denn das Thema fairer Handel liegt im Trend: In Deutschland wächst zunehmend das Bewusstsein für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen.

Auf kommunaler Ebene spielt der faire Handel in allen gesellschaftlichen Bereichen eine wichtige Rolle, zunehmend auch bei der öffentlichen Beschaffung.

Fairtrade-Towns und die SDGs

Städte und Gemeinden spielen eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung internationaler Entwicklungsstrategien. So auch bei den im September 2016 verabschiedeten Nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals – SDGs) der Vereinten Nationen. Die SDGs beziehen alle Länder mit ein und es werden ökonomische und ökologische Aspekte von Nachhaltigkeit und Entwicklung benannt. Fairer Handel und nachhaltiger Konsum rücken damit noch stärker in den Fokus, insbesondere mit dem konkreten SDG 12.

Kommunen weltweit werden dazu aufgefordert, an den SDGs mitzuwirken und ihre soziale Verantwortung wahrzunehmen. Die Kampagne Fairtrade-Towns bietet Akteuren aus der Zivilgesellschaft, der Politik und der Wirtschaft eine konkrete Handlungsoption für einen aktiven Beitrag zur internationalen Entwicklungsagenda. Als Multi-Akteurs-Projekt bietet die Fairtrade-Towns Kampagne zudem eine Plattform für neue Partnerschaften und spannende Projekte.

Die Fairtrade-Towns Kampagne bietet Kommunen:

  • Startschuss für ein faires, nachhaltiges Engagement in Ihrer Kommune
  • Bündelung bestehender Aktivitäten zum fairen Handel
  • Positionierung der Kommune als engagierter Akteur
  • Übernahme sozialer Verantwortung
  • Positionierung als innovative und weltoffene Kommune
  • Anstoß für Projekte neuer Kooperationspartner
  • Vorbildfunktion für Bürgerinnen und Bürger
  • Handlungsoption für konkrete Umsetzung globaler Entwicklungsstrategien wie der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs)
  • Impuls für das Thema nachhaltige Beschaffung
  • Netzwerk bestehender Fairtrade-Towns
  • Internationale Vernetzung mit über 2000 Fairtrade-Kommunen in über 28 Ländern – vielleicht auch mit Ihrer Partnerstadt?
  • Partnerschaftsprojekte mit dem globalen Süden

Logo Fairtrade-Towns Kampagne

 

Link zum Ideenpool für Fairtrade-Towns